SADHUSANGA überkonfessionelle Gemeinschaft Praktizierender



Impressum | SADHUSANGA



SADHUSANGA




Diese Seite wird demnächst neu erstellt






Ein gutes und friedvolles

„ NEUES JAHR „

euch allen

------------------------------------------------------

ich seh ja die Welt ganz anders ... so ... das ich eigentlich nicht wirklich zu einem Haftungsausschluss stehen kann. Aber als Zugeständnis an die Gesellschaft, die sich sonst vielleicht noch die Haare ausraufen würde, steht auch hier ein Disclaimer.
Stacks Image 79
Sollten wir durch unsere Internetpräsenz die Rechte Dritter in irgend einer Art und Weise verletzten - bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen um entsprechende Thematik zu klären.
Das gilt auch, oder besonders für die Verwendung von Fotos die ich aus dem Netz geladen habe. Im besten Wissen und mit selbigen Gewissen - ich hoffe das ihr Euch freut das Wir hier auf dieser Weise aktiv sind

Haftungsausschluss für Links: weil ich es aus Gründen des Selbstschutze tun muss, erkläre ich hiermit, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten, die auf dieser Web-Seite gesetzt oder aufgeführt werden und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Web-Seite angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier eingefügten Links führen.

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte irgendwelcher Inhalt oder die designtechnische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieses Blogs fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitte ich unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseiten in angemessener Frist entfernt, bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne dass die Einschaltung eines Rechtsanwaltes erforderlich wäre.
Die Einschaltung eines Anwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen und mutmaßlichen Willen und würde damit einen Verstoß gegen den § 13 Abs. 5 UWG wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen. Hinsichtlich der Inhalte von Kommentierern nehme ich als Dienstleister die Haftungsprivilegien nach § 5 Nr. 3 TDG bzw. nach § 11 TDG in Anspruch.
Webmaster: Bernhard